MAUS – MedienAgenten für UnterstufenSchüer

Seit 3 Jahren wird an unserer Schule das Projekt MAUS durchgeführt. Die Ziele des Projektes, das vom Kreismedienzentrums Biberach konzipiert wurde, sind junge Menschen im Umgang mit Medien zu schulen, stärken und sensibilisieren und das Thema Medienkompetenz nachhaltig im Schulalltag zu verankern.

Ältere Schüler (8./ 9. und 10. Klasse) besitzen bereits eine hohe Medienkompetenz und sind für die Jüngeren Vorbild. In einer zweitägigen Schulung durch Medienexperten (KMZ, Polizei, Lehrer) vertiefen interessierte Schülerinnen und Schüler Inhalte wie Handy, Smartphone, Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht, Soziale Netzwerke (Whatsapp, Facebook, ….), Selbstdarstellung im Internet und Cybermobbing. Sie lernen auch verschiedene Methoden kennen, wie sie ihr Wissen an andere weitergeben können und erstellen selbständig ein Konzept für das Coaching.

Meist in Vierergruppen übernehmen die MedienAgenten eine sechste Klasse und geben ihr Wissen, ohne Anwesenheit eines Lehrers, in jeweils 4 Unterrichtsstunden weiter.

Auf lange Sicht soll einerseits die Ausbildung mehr und mehr in die Hände der Schule übergehen, andererseits wird angestrebt, dass die 6. Klässler selbst einmal in die Rolle des Medienagenten schlüpfen und so das Projekt weitergeführt werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf den Seiten des Kreismedienzentrum Biberach.

Informationen zu bestimmten Themen rund um Interent und Smartphone:

Seite Themen
zur klicksafe-Seite Nutzung des Internets für Eltern, Lehrer, Kinder und Jugendliche
Handysektor Sichere Nutzung von Handys und Smartphones, speziell für Jugendliche aber auch für Eltern und Lehrer

Passwortcheckseiten
Check dein Passwort
Wie groß ist Ihr/dein Heuhaufen