Okt 02

Im Zeichen der Ökumene –Kirchenführung in Wain

Gemeinsamer Religionsunterricht bietet sich manchmal an, vor allem dann, wenn es um das Thema: „Evangelisch – Katholisch“ geht. Alle Schüler*innen der Klassenstufe 7 machten im Rahmen des RU einen Lerngang nach Wain, um die dortige Pfarrkirche zu besichtigen.

Kirchenführung, dabei denken wahrscheinlich die meisten „einer erzählt und alle anderen hören zu“, aber nicht so bei Frau Eyrich. Es war eine Kirchenführung der besonderen Art. Die Kirche galt es nämlich anhand von vielen einzelnen Memorykarten zu erkunden und dabei vieles selbst zu entdecken. Erst später gab es dann die Auflösung all der Bilder, denn sie waren bestimmten Themenkreisen zugeordnet: z.B kann man die Kirche einfach als Haus, als Gebäude sehen, aber durch die Memorykarte von der aufgeschlagenen Bibel, die auch vorne auf dem Altar lag, wurde deutlich, dass die Kirche ein Haus Gottes ist, in der das Wort Gottes in jedem Gottesdienst verkündet wird und die auch ein Ort ist, an dem immer wieder lebendige Gemeinschaft erfahren wird. Beeindruckend war auch die lange Geschichte, die die evangelische Kirchengemeinde schon hinter sich hat, in der Menschen ihren Glauben gelebt haben. All das zeigten die verschiedenen Memorykarten auf und machen so die Führung zu einem besonderen Erlebnis.

Nicht zu vergessen! Wir hatten tolles Wetter für unsere Wanderung zur Pfarrkirche nach Wain. Wir hatten tolle Gastgeber, Frau Lein und Frau Schneider, die uns mit Butterbrezeln, Obst, kalten Getränken und Eis bewirtet haben, Frau Wegmann für die Organisation und die begleitenden Lehrinnen Frau Vigenschow, Frau Mast und Frau Wagner. Aber selbstverständlich gilt unser besonderer Dank Frau Eyrich für diese schöne und interessante Führung.