Bonjour, Strasbourg!

Am Mittwoch, 26.06.2019, war es wieder soweit: Unsere diesjährige Exkursion des Fachs Französisch führte 22 Schülerinnen und Schüler, die in Klasse 8 und 9 Französisch lernen, in die Europametropole Straßburg! Frau Mast und Frau Heinz begleiteten die Fahrt.

Bis Freitag verbrachten wir dort sehr heiße Tage, nachdem uns der TGV gut nach Frankreich brachte.

petit trainWir starteten mit einem Spaziergang zur Kathedrale, die wir später auch besichtigten. Die angenehmen Temperaturen in der beeindruckenden Kirche waren eine Wohltat, denn draußen herrschten fast 40 Grad! Nach der Stadtrundfahrt im „petit train“ suchten dann auch manche von uns die Ill auf und ließen ihre Füße im erfrischenden Wasser des Flusses baumeln. Abends aßen wir gemeinsam Flammkuchen, ein Muss im Elsass! Natürlich bestellten wir auf Französisch – eine der Sprachaufgaben, die es während der Fahrt zu bewältigen gab.

Europäisches ParlamentDer Donnerstag stand ganz im Zeichen der europäischen Union: Mit der Tram ging es ins Europaviertel, wo wir eine Führung im Parlament hatten und nachmittags im Informationszentrum der europäischen Union (CIIE) mit einer Dänin spielerisch mehr über die verschiedenen Mitgliedsländer der EU erfuhren. Das Picknick im Parc de l’Orangerie mit seinen vielen Störchen ließ uns die hohen Temperaturen aushalten. Zum Abschluss ging es in eine typische kleine Creperie zum Abendessen.

Für manchen von uns kam die Heimreise am Freitag zu früh, der für viele erste Besuch in unserem Nachbarland hat allen sehr gut gefallen. Mit im Gepäck nach Hause waren nicht nur das ein oder andere Mitbringsel, sondern auch viel neues Vokabular und die Erfahrung, sich schon richtig gut im französischen Alltag verständigen zu können!

Au revoir, Strasbourg! Wir kommen wieder im nächsten Schuljahr!

Keine Kommentare möglich.