Nachhaltigkeit beim Bauen?! – Vortrag der Firma Bunz Bauart

Die Schüler der Klasse 10a hatten am Montag, den 05.03.2018 einen etwas anderen NWA-Unterricht. Zum aktuellen Thema „Holz – ein genialer Baustoff“ passend lud Frau Mayr ihren ehemaligen Schüler und heutigen Chef der Fertighausfirma Bunz aus Schwendi ein. Er absolvierte ebenfalls vor einigen Jahren die mittlere Reife an der Max-Weishaupt-Realschule. Nach der Ausbildung als Zimmermann studierte er Architektur und übernahm dann die Firma des Vaters. Überzeugend erklärt er uns die wichtigsten Aspekte der Nachhaltigkeit. Oft wird nicht auf das Gesamtpaket geachtet. Zum Beispiel vergisst man bei den angesehenen Elektroautos, dass 7-jährige Kinder im Kongo unter unmenschlichen Bedingungen Rohstoffe für die Elektrobatterien schürfen. Da stellt sich Herr Bunz die Frage, ob das wirklich nachhaltig ist. Deshalb achtet er bei seinen Häusern auf höchstmöglichste Nachhaltigkeit. Dabei spielen die Baustoffe, wie auch der Baukörper und die Haustechnik eine große Rolle. Bei der Firma Bunz bedeutet Nachhaltigkeit auch Schönheit und Wohlfühlgefühl. Ein Haus sollte langlebig sein und über Generationen auch gerne bewohnt werden. Schließlich entsteht auch beim ständigen Neukauf ein neuer Energieverbrauch. Am Ende des Vortrages stellte uns Herr Bunz noch einige seiner Häuser vor und welche Ideen bei der Planung dahintersteckten. Wir hörten aufmerksam zu. Besonders der Bungalow hatte es uns angetan – hier würden wir sofort einziehen…Auch Frau Mayr hat sich sehr über den Besuch ihres ehemaligen Schülers gefreut und bedankte sich im Namen der Klasse mit einem Vesperbrett aus autochthonen (einheimische, regionale) Materialien.

Text: Lisa Schultheiß, Joana Ertle
Fotos: C. Mayr

Keine Kommentare möglich.