Schule


Profil der Realschule
Neues ab dem Schuljahr 2016/2017
Fächer ab dem neuen Bildungsplan 2016
Die Max-Weishaupt-Realschule in Stichworten
Schwerpunkte unserer schulischen Arbeit
Unser Schulname
Die Gemeinde Schwendi als Schulträger
Aufnahmebedingungen für die Realschule
Anmeldung

 

Sehr geehrte Eltern,
sie sie stehen vor der Entscheidung Ihr Kind an einer weiterführenden Schule anzumelden. Diese Seite soll Ihnen dabei als Hilfe und Wegweiser zur Wahl der richtigen Schule und zur Beantwortung Ihrer Fragen dienen.

Ihr Kind soll nach seinen Fähigkeiten und nach seiner Leistungs- und Lernbereitschaft entsprechend angemessen beschult und gefördert werden.

  • Die Lehrkräfte der Grundschule können über die Fähigkeiten konkret Auskunft geben. Vertrauen Sie den Grundschullehrkräften, die Ihr Kind über mehrere Jahre begleitet und beobachtet haben.
  • Selbstständiges, ergebnisorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten – die grundsätzliche Lern- und Leistungsbereitschaft – sind für den Schulerfolg mindestens so wichtig wie die Fähigkeiten Ihres Kindes.
  • Ein erfolgreicher Schulabschluss und die Freude am täglichen Schulbesuch hängen letztendlich auch von der Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes ab.

Wir erleben sehr oft, dass sich Fehleinschätzungen bei der Auswahl der weiterführenden Schule für die Kinder belastend auswirken und ein gelingendes Lernen blockieren, selbst dann, wenn ein Wechsel in eine andere Schulart möglich ist.

Schicken Sie Ihr Kind deshalb in die Schule, in der es ohne Überforderung zu dem bestmöglichen Schulerfolg kommen kann.

  • An unserer Realschule wird der Realschulabschluss mit gesichertem Realschulniveau in allen Fächern und nicht mit der Niveauvielfalt wie an der Gemeinschaftsschule angestrebt.
  • Die Max-Weishaupt-Realschule ist eine Halbtagsschule, so dass Ihr Kind in der Regel nur an einem Nachmittag Schule hat und somit mehr Freizeit für Familie, Vereine und Hobbys bleibt.

nach oben

Profil der Realschule

Die Realschule fördert und bildet ihre Schülerinnen und Schüler durch besonderen Realitätsbezug auf gesichertem Anspruchsniveau. Dazu gehört:

  • die Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen, die sich an lebensnahen, realen Sachverhalten orientieren
  • eine enge Verbindung von Theorie und Praxis
  • Persönlichkeitsorientierung und Sachorientierung
  • eine erweiterte Allgemeinbildung als Grundlage für den Besuch von weiterführenden Schulen und einer qualifizierten Berufsausbildung

Mit dem Realschulabschluss ist jeder höhere Schulabschluss bis hin zur Allgemeinen Hochschulreife erreichbar. (Realschulabschluss + 3 jähriges berufliches Gymnasium = G9)

nach oben

Ab Schuljahr 2016/17 gilt für jede Realschule:

  • Jeder Schüler/jede Schülerin wird von Klasse 5 nach Klasse 6 versetzt.
  • Die Klassen 5 und 6 werden als Orientierungsstufe gestaltet.
  • Nach Kl. 6 werden alle Schüler/-innen entweder in mittleres M-Niveau oder in grundlegendes G-Niveau eingestuft und in diesem Niveau unterrichtet und bewertet.
  • Ein Wechsel der Niveaustufen M und G ist nach Kl. 7 und 8 möglich.
  • Hauptschulabschlussprüfung in Klasse 9 für Schüler/-innen mit G-Niveau.
  • Realschulabschlussprüfung in Klasse 10 für Schüler/-innen mit M-Niveau.

nach oben

Fächer ab dem neuen Bildungsplan 2016

  • ab Kl. 5:
    Kernfächer Deutsch, Mathematik, Englisch
  • Fächerverbund BNT – Biologie, Naturphänomene und Technik
  • Geographie, Gemeinschaftskunde und WBS (s. unten) ersetzen bisheriges EWG.
  • ab Kl. 6:
    zweite Fremdsprache Französisch kann gewählt werden.
  • ab Kl. 7: Wahlmöglichkeit zwischen
    • Technik (vermittelt eine handwerklich- technische Grundbildung),
    • AES = Alltagskultur, Ernährung, Soziales (bisher: MUM, bezieht praxisorientiert die Themen Gesundheit, Wirtschaft, Hauswirtschaft und Umwelt ein)
    • oder weiterhin Französisch.
  • Biologie, Chemie und Physik ersetzen bisheriges NWA.
  • neues Fach WBS
    Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung.
  • in Kl. 8:
    Kompetenzanalyse Profil AC – überfachlich und berufsbezogen.

 

Leitperspektiven über allen Fächern
  1. Bildung für nachhaltige Entwicklung
  2. Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt
  3. Prävention u. Gesundheitsförderung
  4. Berufliche Orientierung
  5. Medienbildung
  6. Verbraucherbildung

nach oben

Die Realschule Schwendi in Zahlen

  • 442 Schüler/innen aus 26 Ortschaften
  • 35 Lehrkräfte
  • 18 Klassen

nach oben

Schwerpunkte unserer schulischen Arbeit

 

Kulturelles

 

Schüleraustausch

nach oben

Unser Schulname

Die Realschule Schwendi wurde 1962 als erste Realschule im Kreis Biberach gegründet. Initiator dieser Schule war Senator Max Weishaupt. Seit 1987 trägt unsere Schule auch seinen Namen. Durch Herrn Dipl. Ing. Siegfried Weishaupt, den Sohn unseres Namensgebers, werden wir in unserer schulischen Arbeit ideell und finanziell großzügig unterstützt. Seit 1999 wird jährlich ein “Weishaupt-Förderpreis” für besondere Leistungen vergeben.

nach oben

Unser Schulträger

Die Gemeinde Schwendi liegt im Rottal, wurde 1128 erstmals urkundlich erwähnt und hat mit ihren 6 Teilgemeinden eine Bevölkerungszahl von 6545 Einwohnern. (Stand September 2016)

Homepage der Gemeinde Schwendi

nach oben

Aufnahmebedingungen für die Realschule

ist ein von der Grundschule ausgestelltes Anmeldeformular, auf dem der Besuch der Grundschule bestätigt wird. Wenn eine Schülerin oder ein Schüler am Ende der 4. Klasse das Ziel der Grundschule nicht erreicht, ist die vorgenommene Anmeldung gegenstandslos.

nach oben

Anmeldung

Sie können Ihr Kind an der Max-Weishaupt-Realschule an folgenden Terminen anmelden:

am Mittwoch, 13. März und
am Donnerstag, 14. März 2019
jeweils von 8.00 – 12.00 Uhr und
von 14.00 – 16.00 Uhr

Bitte bringen Sie das Aufnahmeformular der Grundschule, die Bildungsempfehlung und die Geburtsurkunde mit.

Sollten Sie bei diesen Anmeldeterminen verhindert sein, so vereinbaren Sie bitte telefonisch vor dem 13. März 2019 einen anderen Termin.

Informationsnachmittag

Herzliche Einladung!

Wenn Sie unsere Schule genauer kennen lernen wollen, laden wir Sie und Ihr Kind recht herzlich zu unserem Infonachmittag ein.

Mittwoch, 20. Februar 2019
Beginn: 16 Uhr in der Aula unserer Schule

Unsere Schülerinnen und Schüler und unser Kollegium präsentieren Ihnen die MWRS, stehen für Ihre Fragen zur Verfügung und freuen sich auf Ihr Kommen.

nach oben